Führen in Konflikten mit Methoden der Mediation

Die Qualifizierung richtet sich an Unternehmen und Organisationen, denen daran gelegen ist, das Konfliktmanagement im Unternehmen nachhaltig zu verbessern. Unser Ziel ist Führungskräfte in Unternehmen und Organisationen umfassend und praxistauglich im Umgang mit Konflikten in ihrem Verantwortungsbereich zu qualifizieren. 

Die Führungskräfte erhalten praxisnahe Strategien und Werkzeuge für den Führungsalltag und lernen, mit unserem Konfliktmanagement-Modell zu arbeiten. 

Die Workshop-Reihe besteht aus 5 Modulen verteilt auf 8 Tage. Ein Zeitraum von ca.  6-9 Monaten ermöglicht sowohl nachhaltigen Wissenserwerb und Kompetenzentwicklung als auch Erprobung und Transfer. Neben der Durchführung des gesamten Trainings-Zyklus besteht die Möglichkeit, einzelne oder mehrere zwei- bis drei-tägige Module separat durchzuführen.

Gerne beraten wir Sie und erstellen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Angebot.

 

Führen im multikulturellen Unternehmen

Diese Trainingsreihe ist konzipiert für Unternehmen und Organisationen im Inland, deren Mitarbeiterschaft aus unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen zusammengesetzt ist. Es richtet sich an Führungskräfte als diejenigen, die das Funktionieren von Zusammenarbeit und den Ablauf von Geschäftsprozessen zu gewährleisten haben. 

Das Training befähigt Führungskräfte, die interkulturellen Realitäten und die damit verbundenen Herausforderungen, die sich auf alltagpraktischer Ebene ergeben, so zu bewältigen, dass

  • Brücken zwischen Mitarbeitern, innerhalb von Teams und zwischen Führungskraft und Mitarbeitern entstehen, statt verstärkter Stereotype
  • Strategien erarbeitet werden, die gleichzeitig die ergebnisorientierte gemeinsame Arbeit ermöglichen und effektiv gestalten sowie die Vielfalt bestehen lassen 
  • Konflikte und Spannungen, die entstehen, bearbeitet und als wichtige Erfahrungs- und Lernereignisse genutzt werden können

Wir synchronisieren das Training in hohem Maße in Zusammenarbeit mit Ihnen: mit den Zielen und Bedarfen sowohl der teilnehmenden Führungskräfte als auch mit den Zielen der Organisations- und Personalentwicklung.